Volksschule St. Magdalena am Lemberg  
 
b.gif
 
                                   Geschichtliches                  
 
 
     
 
     
 

Unterricht und Schule im Laufe der Zeit


Der mündlichen Überlieferung nach hauste um das Jahr 1670 an der Stelle, wo heute die Pfarrkirche steht, ein Einsiedler. Dieser unterrichtete lange Zeit die Kinder aus der Umgebung.


1750   A. Jeitler kommt als erster Lehrer nach St. Magdalena.

• 1823     Das Schulhaus, bestehend aus einem Klassenzimmer und der Lehrerwohnung,
scheint in der Katastermappe auf.
 
• 1869   Einführung der allgemeinen Schulpflicht. Die Schülerzahl steigt.

• 1879   Aufstockung des bestehenden Schulhauses, ein zweites Klassenzimmer entsteht.

• 1886   309 SchülerInnen besuchen die Schule. Das Schulhaus wird abermals zu klein.

• 1896     Das Schulhaus wird durch einen Zubau um zwei Klassenräume erweitert
und erhält so seine heutige Form.
 
• 1900   336 SchülerInnen besuchen die Schule.



 Schulhaus um 1920
(
Aufnahme auf einer alten Postkarte, die 1926 abgestempelt wurde)


• 1945     211 SchülerInnen besuchen die Schule. Ab April entfällt der Unterricht,
im Schulhaus wird ein Truppenverbandsplatz eingerichtet. Ab Herbst beginnt der Unterricht in drei Klassen wieder.
 
• 1949   Erstmals elektrisches Licht in der Schule.

• 1956   Einbau der Wasserleitung

• 1970   Beginn mit der zwei Jahre dauernden Generalsanierung des Schulhauses

• 1977     Aus der ehemaligen Lehrerwohnung entstehen die Kanzlei, das Lehrerzimmer
und das Lehrmittelzimmer im Erdgeschoß sowie ein Klassenzimmer im ersten Stock. Ein Klassenraum im Erdgeschoß wird als Gymnastikraum ausgestaltet.
 
• 1986   Der Pausenplatz wird angelegt.

• 1988   Erstes Maisingen von der VS organisiert.




Schulhaus um 1995


• 1996   Generalsanierung

• 2000   63 SchülerInnen besuchen die Schule. 259 Jahre Volksschule St. Magdalena

• 2009   Die Schule wird dreiklassig geführt, da in der 1. Schulstufe nur 8 Schulkinder waren

• 2009   VDir. Alois Gigler wechselt an die VS Kernstock Hartberg. Harald Leopold wird neuer Leiter




Schulhaus um 2009



• 2010     Großer Zu- und Umbau des Schulgebäudes:
Im Februar wurde mit dem Umbau begonnen. Im Zubau entstand ein neuer Turnsaal, ein Werkraum und ein weiteres Klassenzimmer. Im bestehenden Gebäude wurden die Klassenräume renoviert, die Kanzlei und das Lehrerzimmer vergrößert und zwei Räume für die Musikschule umgebaut.
 
Einzug in die neue Schule war am 27.9.2010.


 




Schulleiter an der VS St. Magdalena a.L. (ab 1946)


Gustav Hagen       1946 - 1950
Franz Vitschar       1950 - 1951
Gustav Hagen       1951 - 1975
Konrad Rumpf      1975 - 1986
Alois Gigler           1986 - 2009
Harald Leopold       ab 2009



 
 
Powered by SyndeoCMS © Volksschule Sankt Magdalena, last changed on 12-09-2013